Jesus Christus spricht: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.
Monatsspruch April aus Mt 28,20

Aktuelles

Bild Informationen und Interessantes aus der Mennonitengemeinde Regensburg
Stand: 14. April 2019

(Diese Seite wird ungefähr alle zwei Wochen aktualisiert).

Wir feiern alle zwei Wochen um 10 Uhr Gottesdienst in der Hartinger Straße 14 in Regensburg-Burgweinting.

Kommende Gottesdienste: 14. April (21. April, Ostergottesdienst mit Abendmahl)

Herzlich willkommen zum Gottesdienst am 14. April mit Kindergottesdienst und anschließendem Stehkaffee.
Leitung: Lena Schmutz. Predigt: Frieder Boller.
Frieder Boller war viele Jahre Pastor der Mennonitengemeinde Ingolstadt, bevor er einer Berufung auf den Bienenberg folgte. Nun verbringt Frieder mit seiner Frau, Gabi, seinen (aktiven) Ruhestand in Ingolstadt. Frieder begleitet die Mennonitengemeinde in Wien, und er hat eine Teilzeitanstellung in der Mennonitengemeinde in München angenommen.

Nächste Veranstaltungen

15. April, Montag, ab 9.30 Uhr Patchwork im Ringenberghaus nach Absprache (am 18. April kein Patchwork.

16. April, Dienstag, 14.00 Uhr, die Bibelstunde Niederbayern trifft sich (ohne Wilhelm) in Bogen und studiert Hosea 3.

16. & 23. April, dienstags, 19.00 Uhr, Hauskreis Burgweinting. Weitere Infos im WhatsApp.

21. April, Sonntag, 10.00 Uhr, Ostergottesdienst mit Abendmahl und anschließendem Stehkaffee. Leitung: Brunhilde Horsch. Predigt: Wilhelm Unger.

22. April, Ostermontag, 11.30 Uhr, kreativer Familien-Auferstehungs-Gottesdienst auf dem Römerspielplatz in der Kirchfeldallee in Burgweinting. Pfr. Ferstl, Pfr. Mayer-Schärtel und Wilhelm Unger haben ein Anspiel vorbereitet. Für die Kinder wird es ein Spiel geben. Mit dem „Jünger, den Jesus lieb hatte“, und mit Petrus werden wir über die Auferstehung Jesu staunen.

24. April, Mittwoch, 14.00 Uhr, Seniorentreff im Gemeindezentrum. In unserer Reihe „Die vier Frauen in Jesu Stammbaum“ werden wir uns dieses Mal die Geschichte von Tamar ansehen.

24. April, Mittwoch, 18.00 Uhr, der Leitungskreis trifft sich im Gemeindezentrum.

25. April, Donnerstag, 15.00 Uhr, die Bibelstunde Oberpfalz trifft sich in Fronberg und wir lesen miteinander Johannes 10.

26 April, Freitag von 7.00-7.40 Uhr, BaF, Beten am Freitag im Gemeindezentrum. Alle sind eingeladen. (Am Karfreitag, 19. April, fällt es aus.)

28. April, Sonntag, 10.00 Uhr, Gottesdienst mit Kindergottesdienst, anschl. Stehkaffee. Leitung: Doris Pilhofer-Horsch. Predigt: Wilhelm Unger.

Weitere Informationen

Unser Nachbar und früherer Hausmeister, Erich Nürnberger, hat eine Wohnung in der Hartinger Straße 13 (also gegenüber vom Gemeindezentrum) zu vermieten und informiert uns: Erstes OG zum 01.08.2019 (evtl. schon zum 15.07.19). 4 Zimmer, viel Platz, ca. 116m², renoviert. Kaltmiete 730 € / Monat + Nebenkosten (für 4 P. ca. 275 – 300 € € / Monat. Infos an der Pinnwand bzw. bei Erich Nürnberger: 0941 / 70 56 358

Paul Warkentin, Pastor der Mennonitengemeinde Schwandorf, lädt zu einem besonderen Gottesdienst ein und schreibt uns: Liebe Freunde und befreundete Gemeinden. Wir laden euch herzlich zu unserem „Eine-Welt-Gottesdienst“ am 5. Mai 2019 ein. Unsere speziellen Gäste werden drei Repräsentanten von MEDA-International sein. Wir würden uns freuen, euch zu treffen. – In Regensburg findet an diesem Sonntag kein Gottesdienst statt.

Schon jetzt weisen wir alle 8-13-Jährigen auf ein besonderes Event hin. Wir bauen eine Legostadt: Vom 13.-15. Juni (Pfingstferien) bauen wir von 9 – 13 Uhr mit Lego eine Stadt mit allen Drum und Dran. Und weil man nicht die ganze Zeit arbeiten kann, werden wir Zwischenzeiten für Mahlzeiten, Spiele, Lieder und eine Lego-Bibel-Geschichte nutzen.
Am Sonntag eröffnen wir die Legostadt mit einem feierlichen Familiengottesdienst. Ort des Geschehens ist die Maria-Magdalena-Kirche. Für die Lego-Kosten und das Mittagessen erbitten wir pro Kind pauschal 15,–€.
Von unserer Gemeinde sind Lena Schmutz und ich im Kernteam. Weitere Mitarbeitende werden noch hinzukommen. ABER ACHTUNG! Es gibt nur Platz für 30 teilnehmende Kinder im Alter von 9-13 Jahren. Anmelden kann man die Kinder und ihre Freunde ab sofort bei Wilhelm Unger. Flyer liegen aus.

Christen im Beruf hat am Donnerstag, den 02. Mai, um 19.30 Uhr im Spitalkeller (Alte Nürnbergerstraße 12) Robert Plura aus München zu Gast. Unter dem Motto „Die (Sehn)Sucht nach Anerkennung“ erzählt er von seiner Kindheitsdepression, die sich in Form einer Fresssucht und später dann als Bulimie auswirkte. Es wird ein span-nender Vortrag werden darüber, wie Robert zum Glauben an Jesus und zur Heilung seines Körpers und seiner Seele fand.

In der Gemeindeversammlung (24. März) haben wir dankbar auf das vergangene Jahr zurückgeschaut. Wir besprachen die Beiträge aus dem Berichtsheft und Wilhelm Unger zeigte Bilder von den verschiedenen Veranstaltungen.
Nach einer Reflexion über unsere finanzielle Situation und die Zeichnungsliste will Wilhelm heute im Gottesdienst die Idee vorstellen, die hinter dieser Liste steckt.
Christian Hansen hat den Werdegang und das Endergebnis des neuen Gemeinde-Logos vorgestellt:
Dann ging es um aktuelle Informationen zum Ringenberghaus. Es gibt Überlegungen darüber, wie wir den Keller und das Stockwerk der ehemaligen Kinderstube renovieren könnten.
Und schließlich gibt es die Frage, ob wir eine JahrespraktikumsStelle einrichten wollen/können, in der theologisch ausgebildete Frauen/Männer den Gemeindedienst kennenlernen und ihre Berufung überprüfen können.

Church & Peace hat Wahlprüfsteine zur Wahl zum Europäischen Parlament (26. Mai 2019) erstellt. Mehrere Exemplare liegen aus bzw. können von Wilhelm Unger erbeten werden.

Birgit Funck Shorak, unsere Missionarin aus Venezuela, schreibt:…Wir haben nun 2 Präsidenten, die beide beanspruchen legitim gewählt worden zu sein…Die kommenden Wochen werden sicherlich angespannt sein… es gibt Unsicherheit und Angst vor milit. Einmischung, vor Leid und Tod… Leider sind beide Parteien stur und lehnen die Angebote von Mediatoren ab… Was sich die Mehrheit der Leute wünscht, sind neue, gerechte Wahlen, genug zu essen, Arbeit, Zugang zu Medikamenten…
Hier sind unsere Gebetsanliegen: Für das Land, Leute und Reg: dass das Verlangen nach Frieden und friedlicher Lösung wächst und Gewalt in Grenzen bleibt. Für Bereit-schaft von beiden Parteien eine Lösung ohne Gewalt zu suchen. Für uns: Bewahrung im täglichen Leben und: Klarheit falls/wann wir vor einem Notfall stehen und das Land verlassen müssen.
Danke für Euer Mitdenken und Beten. Birgit und John (der ganze Brief liegt aus).


Liesa Unger und Ellen Risser-Horsch verpacken Patchwork-Decken für den Abtransport nach Lesbos. Insgesamt verschicken das MCC und unser Hilfswerk in Zusammenarbeit mit den mennonitischen Gemeinden in Europa 200 Decken. 18 Decken kommen von uns.

Mennonitengemeinde Regensburg - Hartingerstraße 14 - 93055 Regensburg-Burgweinting
Impressum | Datenschutz