Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm.
Monatsspruch August aus 1 Joh 4,16

Aktuelles

 

 

Bild Informationen und Interessantes aus der Mennonitengemeinde Regensburg
Stand: 05. August 2018

(Diese Seite wird ungefähr alle zwei Wochen aktualisiert).

Wir feiern alle zwei Wochen um 10 Uhr Gottesdienst in der Hartinger Straße 14 in Regensburg-Burgweinting.

Kommende Gottesdienste: 05. August 2018; 19. August 2018

Herzlich willkommen zum Gottesdienst, parallelem Kinderferienprogramm und anschließendem Stehkaffee.
Die Leitung hat Ellen Risser-Horsch. Die Predigt hat Achim Grünwald.

Nächste Veranstaltungen

07. + 14. Juli, Dienstag, 19.00 Uhr, Hauskreis Burgweinting. Weitere Infos im WhatsApp.

08. August, Mittwoch, 14.00 Uhr, die Bibelstunde Niederbayern trifft sich in Haunsdorf und liest miteinander Galater 4.

10. + 17. August, freitags von 7.00-8.00 Uhr, Gebetsgemeinschaft im Gemeindezentrum. Alle sind eingeladen.

19. August, Sonntag, 10.00 Uhr, Gottesdienst, parallel Kinderferienprogramm. Leitung: Gerhard Habeker, Predigt: Wilhelm Unger.

Weitere Informationen

Christian Hege vom Deutschen Mennonitischen Missionskomitee hat aktuelle Informationen zu den verschiedenen Projekten geschickt. Er bittet um und dankt uns für unsere Gebetsunterstützung.
Die Infos gibt’s als pdf bei Wilhelm Unger und auf www.mission-mennoniten.de
Das sind die Projekte:
 Lydia und Johann Isaak, Senegal
 Emmaus Gemeinschaft in Mannheim
 Roberta und Mike, Elim-Zentrum, Kaiserslautern
 Katja und Matthias Bachmann, Sambia
 Anna und René Reifel, Rotterdam
 Wilfried, Zentralasien
 Irene und Hermann Schirmacher, Ecua-dor/Deutschland

Menno-News berichtet:

„Schwerter zu Pflugscharen“-Preis für Christian Peacemaker Teams: Die Initiative „Dresdner Aufbruch – 8. Oktober“ verleiht die in Eisen gegossene Plakette „Schwerter zu Pflugscharen“ 2018 an Christian Peacemaker Teams. CPT erhielt 2006 den ersten Michael-Sattler-Friedenspreis des DMFK.
CPT wird nun ausgezeichnet für seinen Einsatz für Frieden und Verständigung zwischen Konfliktparteien, eine „fast unorthodoxe, aber klar am Evangelium orientierte Arbeit“. Die Plakette wird jährlich am 8. Oktober verliehen. Sie soll an die seit Anfang der 1980er Jahre von Dresden ausgehenden Friedensimpulse erinnern. Sie wurden damals mit dem Symbol „Schwerter zu Pflugscharen“ in Verbindung gebracht, das nach Vorbild des Denkmals vor dem UN-Hauptgebäude in New York in Dresden entwickelt worden war.
Am 8. Oktober 1989 gelang es Tausenden Demonstranten erstmals aus der Polizeieinkesselung auf der Prager Straße heraus, in deutlicher Überzahl und mit dem Ruf „Keine Gewalt“, die bis dahin auf Gewalt setzenden Vertreter des DDR-Regimes zu einem fried-lichen Dialog zu bewegen. Seither ist der 8. Oktober für Dresden und seine Bürger ein wichtiges Datum und heute ein städtischer Gedenktag.
Seit zehn Jahren gestaltet die Gruppe „Dresdner Aufbruch – 8. Oktober“ an diesem Tag ein zentrales Friedensgebet in der Kreuzkirche: Danach wird vor der Kirche am Denkmal „Steine des Anstoßes“ die in Ei-sen gegossene Plakette „Schwerter zu Pflugscharen“ unter Anteilnahme des Oberbürgermeisters verliehen.
Verleihung am 8.10.18, 17 Uhr, nach dem Friedensgebet. Juliane Assmann wird CPT bei der Preisverleihung vertreten und die Predigt im Friedensgebet halten. weiterlesen oder kommentieren.“

Es sind Sommerferien Manche genießen das heiße Wetter. Sie verbringen die Zeit am Wasser und haben viel Zeit für ihre Freunde.
Das Jugendwerk ist mitten in der Freizeitsaison. Kin-der und Jugendliche erleben sich in einer neuen Umgebung. Die Mitarbeitenden haben viel Spaß mit ihnen, manche Situation bringt sie an ihre Grenzen. In jedem Fall setzen sie sich dafür ein, dass alle auf der Freizeit Jesus Christus besser Kennenlernen.
Meine Gedanken sind an diesen Tagen auch bei den Landwirten, die Ernteausfälle wegen Dürre zu beklagen haben. In einer Zeitung habe ich gelesen, dass Fische sterben, weil warmes Wasser Sauerstoff verliert. Und nicht nur für Senioren sind die heißen Temperaturen eine Herausforderung.
Es gibt also viele guten Gründe, alles vor Gott mit Bit-te und Danksagung zu bewegen. Durch seinen Geist sind wir mit all diesen Menschen auf besondere Weise verbunden. Wir wissen, dass Gott durch Krisen hindurchträgt und dass er sich am stärksten mitfreut, wenn Gutes geschieht.
Ganz liebe Grüße, Wilhelm Unger

Steffi Haffelder, Achim Grünwald und Wilhelm Unger haben sich zur Vorbereitung unserer Gemeindefreizeit getroffen. Wir hoffen und wünschen, dass Jung und Alt mitkommt, ewig lange Gemeindeglieder und neue Freunde unserer Gemeinde. Ein Anmeldezettel mit vielen weiteren Informationen gibt es bei Wilhelm Unger. Die angegebenen Preise sind Richtpreise.

Am vergangenen Mittwoch traf sich der Leitungskreis. Dieses Mal war der Schwerpunkt das Gebet und die Seelsorge in der Gemeinde. Dann haben einige Geschwister angeregt, ob wir ein einheitliches Schriftbild bei allen Publikationen haben wollen (Homepage, Webseite, Wertepapier, Infoblatt). Und schließlich haben wir beschlossen, dass Liesa und Wilhelm im Oktober/November ein Seminar mit mehreren Abenden zum verbesserten Kennenlernen der Gemeinde anbieten werden. An drei Mittwoch-Abenden sollen Mitglieder und Freunde über Wesen, Geschichte und Werte unserer Gemeinde ins Gespräch kommen. Die Abendtermine: 10. Okt., 24. Okt. und 07. Nov.

Das Foyer-Verschönerungs-Team hat hat einige besprochene Punkte bereits umgesetzt. Entdeckt und genießt die Neuerungen.

Die Herbstfreizeit 60 plus findet vom 27. – 31. August wieder in den Ammerseehäuser in Riederau statt. Referentin ist Anita Lichti, das Thema lautet „Mit Freuden Wasser schöpfen“. Die Flyer liegen aus.

Corina Rohr von Campus Asyl schreibt: Wir haben immer einen großen Bedarf an Männerkleidung in den Größen XS, S und M. Vielleicht kennen Sie wen, der diese Größen trägt und Kleidung spenden kann. Weitere Infos bei Wilhelm Unger.

Der Menno-Simons-Predigtpreis ging in diesem Jahr an Rainer W. Burkart, mennonitischer Theologe und Pastor in Enkenbach und Neudorferhof (Rheinland-Pfalz). Rainer ist in unserer Gemeinde aufgewachsen. Der Preis wird jährlich von der Arbeitsstelle Theologie der Frie-denskirchen (Universität Hamburg) vergeben.

Das Friedenskomitee schreibt in seinem Rundbrief unter der Überschrift „Gebete für Friedensstifter“: Jede Woche melden sich die Christian Peacemakers mit einer kurzen Info über eines ihrer Projekte. Diese Woche wird zum Gebet für die Menschen auf Lesbos aufgerufen. Siehe Link (Text auf Englisch): https://cpt.org/cptnet/2018/05/23/prayers-peacemakers-23-may-2018-lesvos

Mennonitengemeinde Regensburg - Hartingerstraße 14 - 93055 Regensburg-Burgweinting
Impressum | Datenschutz